Zero Waste Galerie




Unterpflanzung von Tomaten

Anfang des Jahres habe ich Euch ja hier in der Galerie erzählt, dass auf unserer Samentauschbörse auch ein Verein zum Erhalt von seltenen Bohnenarten, bzw. heimischen Bohnensorten mit dabei war. Auf der Tauschbörse habe ich auch den Tipp bekommen, die Tomaten mit Buschbohnen zu unterpflanzen. Das habe ich bisher nur mit Kapuzinerkresse, Malabarspinat oder Basilikum gemacht. Eine besonders verbesserte Wirkung habe ich dabei nicht gesehen im vergleich zu den anderen Tomaten in Töpfen, die ich einfach nur gemulcht habe. Nun werde ich es mit Bohnen versuchen und zwar Buschbohnen. Sie wachsen nicht so hoch, dafür ist auch der Ertrag nicht so hoch wie bei Stangenbohnen. Aber immerhin Ertrag. Das interessante ist, dass Tomaten und Bohnen eben eine gute Symbiose abgeben sollen, da Bohnen Stickstoffsammler sind. Das wusste ich zwar schon vorher, dass sie gute Nachbarn in einem Beet sind, habe mich aber nicht getraut, sie gemeinsam in einen Topf zu setzen wegen Wurzelkonkurrenz und Wasserversorgung. Nachdem aber so viele Gärtner so begeistert waren von dieser Kombination und das schon seit Jahren machen, probiere ich nun auch diesen Tipp aus. Auf dem Beet seht Ihr, dass gerade die erste Bohne den Kopf herausstreckt. Ich habe insgesamt fünf Bohnensamen in den Topf gepackt und bin nun gespannt. Interessehalber versuche ich das nun gleich bei drei Töpfen - jeweils mit einer anderen Sorte. Wie macht Ihr das mit Euren Tomatenpflanzen im Topf? Unterpflanzt Ihr sie? Wenn ja, mit was? Oder mulcht nur? Schreibt mir doch gerne unten einen Kommentar mit Euren Erfahrungen!

<- Zurück  1 ...  10  11  12 13  14  15  16  17 18Weiter -> 





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von:17.09.2020 um 08:06 (UTC)
zerowaste
zerowaste
Online!

Hi Rina,
Ich bin insgesamt gerade sehr zufrieden. Ich habe es mit zwei Tomatentöpfen ausprobiert (eigentlich mit mehreren, aber da sind ein paar den Bauarbeiten zum Opfer gefallen ).
Den Topf, den du da auf dem Foto siehst, hatte eine super Ernte und hat sie noch. Die Tomate wucherte, trug viel und das obwohl ich nur zweimal gedüngt hatte. Die Bohnen in diesem Topf tragen aber nicht. Im anderen Topf schon. Was da los ist, weiß ich nicht. Da muss ich mich nochmal schlau machen. Falls einer von Euch eine Vermutung hat, schreibt sie mir gerne in die Kommentare.
Liebe Grüße
Stefanie
Kommentar von rina, 15.09.2020 um 09:12 (UTC):
Hallo Stefanie,
ich habe mich bislang auch nicht getraut meine Tomaten zu Unterpflanzen. Wie ist denn Dein Fazit bis jetzt?
Danke und VG,
rina


Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:




<= Zurück zur Kategorie