Medien-Resonanz

Das Zero Waste Projekt in der Presse
(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

16. September 2019 ntv- "jeder bestimmt, wie weit er gehen will"
Ein Interview von NTV zum Thema Konsum und Möbel. Übrigens sind wir das nicht auf dem Foto im Artikel (das wurde schon gefragt). Wir haben uns nicht die Haare umgefärbt und unsere Couch ist dunkelbraun . Artikel lesen

7.August 2019 Süddeutsche Zeitung - SZ plus
Die SZ stellte eine große Nachhaltigkeitsreihe zusammen. Dazu besuchte uns Kathrin Werner. Das ist eine recht seltene Sache, dass uns zu Hause Journalisten besuchen dürfen, weil wir uns gerne die Privatsphäre beibehalten. Aber ausnahmsweise begleitete sie uns einen ganzen vormittag. Das Eis auf dem Bild im Artikel haben wir übrigens selbst gemacht. Wer genau hinsieht, sieht den Metallhalter - das gibt es nicht in der Kühltruhe beim Supermarkt und selbstverständlich nicht unverpackt . mit SZ plus weiterlesen

14. Mai 2019 Kindersendung RadioMikro auf Bayern 2

Leni und Stefanie waren zu Gast bei der lieben Elke Dillmann. Die anrufenden Kinder und sie befragten uns zu Tipps und Tricks zum müllfreien Leben. Es ging um Süßigkeiten, Schulzeug, Spielzeug, Restetag und "Rotweinschorle aus der Regentonne" . Radiosendung anhören

10. Mai 2019 Mainpost - Familie in Grün - So leben wir nachhaltiger
"Wir sparen wahnsinnig viel Müll und auch Geld, indem wir weniger konsumieren, also Dinge einfach nicht kaufen”, sagt Stefanie Rassow-Kießling.  Weiterlesen

Nein danke - viel Resonanz beim VHS-Vortrag "Weniger Müll und Plastik in Küche und Alltag"
Im Mai 2019 hielt ich einen meiner wenigen öffentlichen Vorträge zum Theme Mülldiät in der Volkshochschule in Bad Aibling. Die Resonanz war super. Ad hoc mussten statt für mit durchschnittlich erwarteten 17 Leuten Stühle für insgesamt 70 Menschen organisiert werden, was auch klappt. Vielen Dank an die Aib-Stimme für den Artikel über den Vortrag! hier lesen

Visionen Good life
Im Januar 2019 hat das Good life Magazin in seinem Sonderheft mit Schwerpunkt natürliche, nachhalitge und faire Themen einen großen Beitrag über ein müllfreies Leben geschrieben. Zwei Doppelseiten widmete das Magazin und beschrieb, wie so ein Alltag aussehen kann. Dazu hat uns Redakteur Andreas Fallscheer besucht. Vielen Dank für den schönen Artikel. Einen kurzen Auszug daraus, könnt ihr hier lesen.

Radio Plappergei
- Kindersendung zur Mülldiät - Spielzeug
Hannah lässt sich diesmal von Leni und ihrer Mama Steffi Tipps geben, welche Spielzeuge man kaufen soll um etwas für die Umwelt zu tun und wieso es auch umweltfreundlicher ist, Spielzeuge aus zweiter Hand zu kaufen. Radiosendung nachhören

Radio Plappergei - Kindersendung zur Mülldiät - Süßigkeiten
Hannah ist wieder bei Leni und ihrer Mama Steffi zu Gast, die ihr alles erzählen, wie man Süßigkeitsverpackungen vermeiden kann. Tipps, wie man selber etwas für die Umwelt tun kann und was man statt in Plastik verpackte Süßigkeiten kaufen kann, das hört ihr bei uns im Plappergei. Radiosendung anhören

Radio Plappergei - Kindersendung zur Mülldiät - Weihnachten
Kinderreporterin Hannah ist bei Leni und ihrer Mama Steffi, die schon seit längerem Weihnachten ohne Verpackungsmüll verbringen. Tipps, wie ihr selber weniger Müll produzieren könnt, erfahrt ihr hier im Plappergei. Radiosendung anhören
Radio Plappergei - Kindersendung zur Mülldiät - Kleidung
Hanna vom Kinderradio Plappergei hat uns mit Redakteurin Julia Witte besucht.
Habt ihr gewusst, dass Plastik auch in unseren Anziehsachen versteckt ist? Leni und ihre Mama Steffi, die so gut wie möglich auf Plastik verzichten, erklären, wie man erkennt, ob Kleidung schädlich für die Umwelt ist und was eine "Kleidertauschparty" ist. Das könnt ihr hier im Plappergei erfahren. Sendung nachhöhren

Der nachhaltige Warenkorb
Sommer 2018 Der Rat für nachhaltige Entwicklung hat die Homepage www.nachhaltiger-warenkorb.de gegründet, um nachhaltige Tipps & Themen, die auch im Alltag greifen, publik zu machen. Sie haben ein Interview mit mir geführt und wollten unter Anderem wissen, wie politisch Müll ist. Lest gerne den Artikel "Man muss seien eigenen Müll kennen" einmal durch!

El Espanol
24. Dezember 2017
Salvador Martinez hat ein großes Feature in der spanischen Zeitung El Espanol über ein Leben ohne Müll an Weihnachten und über das ganze Jahr geschrieben. El Espanol ist hat eine auflage von 22,2 Millionen monatlich. Wer spanisch kann, kann es hier nachlesen

aiomag.de
22. Dezember 2017
Das neue Onlinemagazin aiomag hat einen Beitrag über Zero Waste und DIY geschrieben: Besser als Recycling - die Zero Waste Familie hält Mülldiät.

Oktober 2017
21 Grad Blog
Der 21 Grad Blog stelllt in seinem Blog -Artikel "Leben ohne Müll- so geht's" die "Zero Waste" - Helden vor: weiterlesen

RadioMikro auf Bayern2
21. März 2017
Kinderfragen zur Müllvermeidung
 - Radio Mikro auf Bayern 2 -

Löcher in den Bauch durften die Kinder mich bei Radio Mikro auf Bayern2 zum Thema Zero Waste fragen.
Die Sendung ist extra für Grundschulkinder und wird von der wunderbaren Elke Dillmann moderiert!
Wahnsinn, wie mutig die Kinder sind und live im Radio ihre Fragen stellen! Hut ab! Das hätte ich mich in dem Alter, glaube ich, nicht getraut!!
Hier der Podcast zum Nachhören: RadioMikro Bayern2

Trennt-Magazin Ausgabe 12
22.November 2016
Artikel lesen

BILD
14. 10. 2016 Artikel lesen

N24
14.10.2016 Artikel lesen

Süddeutsche
14. Oktober 2016
So kann man effektiv Müll vermeiden Artikel lesen

NWZ Online
14. Oktober 2016
So kann man effektiv Müll vermeiden. Artikel lesen

Hamburger Morgenblatt
14. Oktober 2016
So kann man effektiv Müll vermeiden Artikel lesen

OVB-Merkur
08.Oktober 2016
Ein Leben ohne Müll - wie eine bayerische Familie Abfall vermeidet. Online nachlesen

Südwest-Presse
01.Oktober 2016
Klug einkaufen, viel verwerten: Müll effektiv vermeiden. Artikel lesen

Paarschule
1. Oktober 2016
Alltag ohne Müll Artikel lesen

Aachener Zeitung
15. August
Klug einkaufen, viel verwerten Artikel lesen

Neue OZ
15. August 2016
Ein ausführlicher Artikel, wie man Müll vermeiden kann. Den können Sie im Online-Archiv der Osnabrücker Zeitung nachlesen.

Mannheimer Morgen
11. April 2016
Ein Interview für die Artikelserie Lebenslust der Mannheimer Morgen der Printausgabe. Anbei der Link zum Nachlesen im Online-Archiv.

Radio Bayern 1, 2 und 3
Fastenwochen 2016
In den Fastenwochen berichteten die drei Radiosender im Rahmen von Plastikfasten auch über Zero Waste und unser Projekt.

Wiener Journal
08.01.2016
Weg damit: "Immer mehr Menschen machen vor, dass Müll nicht zum modernen
Leben dazu gehören muss. Man spart Zeit, Geld und schont die
Umwelt, sagen sie. Stimmt nicht, sagen Forscher: Verpackungen
verhindern Lebensmittelabfälle und sparen CO²"  Artikel lesen
 

Die Welt am Sonntag

29. November 2016
Ein Interview darüber, wie Zero Waste mit Kindern funktioniert, über Schule und Spielsachen und wo es die Grenzen gibt. Das Interview kann man teilweise online nachlesen.

Motherboard
Vielen Dank an Redakteurin Christine von Motherboard für das schöne Interview. Wie wir nun mit der Mülldiät leben, welche Herausforderungen auf uns zukamen (Schule, Geschirrspülmittel, Deo) und dass man mit weniger glücklich sein kann. Die Mama der Familie hat im ersten Jahr Zero Waste beispielsweise nur ein einziges Kleidungsstück gekauft und das war ein Umstandkleid, da der dicke Babybauch nicht mehr in normale Klamotten passte. Das war für sie kein Verzicht, sondern Freiheit. weiterlesen

Bayern 2
22. September 2015
Markus Kaiser vom bayerischen Rundfunk hat uns das ganze Jahr begleitet und bringt nun ein halbstündiges Feature über das Zero Waste Projekt: Wo lagen die Höhen und Tiefen und wi e hat sich das Ganze entwickelt. Vielen Dank an Markus Kaiser. Es hat sehr viel Spaß gemacht mit Dir zusammenzuarbeiten!

Radio TOPFM
28. August 2015
Um 17: 40 brachte TOPFM ein kleines Telefoninterview über unser Projekt und darüber, was gut klappte und was nicht. Vielen Dank für das schöne Interview! Einen Podcast gibt es leider nicht.

Augsburger Allgemeine
27. August 2015
Die Augsburger Allgemeine brachte über unser Projekt ein Abschlussresümee. Vielen Dank dafür!
Artikel lesen
Eine kleine Fehlerkorrektur sei aber angemerkt: In dem gezeigten Glas befindet sich unser Restmüll seit Januar. Pro Monat haben wir noch einen kleinen Kübel (ca. 20l) an Recyclingmüll wie Papier, PP und Pe oder Glas).

Radio Bayern 1, Bayern 2 und Bayern 3

3.Juli - Beitrag
Am 3. Juli brachten gleich drei Radio Sender einen Beitrag über unser Projekt. Bayern 1 bat zusätzlich noch zu einem Interview. Anlass war der von Zero Waste Europe initiierte Plasticbagfreeday, also der plastiktütenfreie Tag. Vielen herzlichen Dank an die drei Radiosender!

Pressewoche
Juni 2015, Ausgabe 333, Seite 2 und 3
Die Pressewoche hat uns zu hause besucht einen großen Bericht gestartet. Vielen Dank dafür!
Artikel lesen


Radio Bayern 2
29. Mai 2015
Redakteur Markus Kaiser hat uns ein weiteres Mal einen Tag begleitet. Er war mit uns einkaufen, wir zeigten Ideen zur Resteverwertung (Spülmittel aus Kartoffelschalen) ) und erklärten auch, wo wir Probleme beim Müllvermeiden haben. Außerdem ist der (zugegeben ziemlich kleine) Garten ein Thema. Denn auch da kann einiges an Müll anfallen. Vielen Dank an Markus Kaiser und Bayern 2, dass Ihr dem Thema Zero Waste so viel Interesse und Sendezeit spendet!
Leider gab es keinen Podcast und wir haben nicht die Rechte, den Mitschnitt online zu stellen.

Bayerisches Fernsehen/ Abendschau am 31. März
Wir waren wirklich sehr aufgeregt. Zum ersten Mal haben wir einen TV Sender in unser "Allerheiligstes", unser Zuhause, gelassen. Das Bayerische Fernsehen hat uns einen Tag begleitet und bringt einen kleinen Beitrag über unser Projekt, möglichst viel Müll zu vermeiden. Sie haben im Bad gedreht, in der Küche, in der Vorratskammer, im Kinderzimmer, uns beim Einkaufen.....
Den Beitrag findet auf der Homepage des bayerischen Fernsehens (klick).
Man sieht, dass die Mama unserer Familie aufgeregt war, dann blinzelt sie immer viel.
Vielen lieben Dank an das Team vom Bayerischen Fernsehen: Redakteurin Emel Ugurcan und Kameramann Dieter Nothaft. Danke, dass Ihr mithelft, dass Müllvermeidung kein Nischenthema bleibt!
Ein großer Dank geht auch das Team vom Bad Aiblinger Bioladen "Ährensache", die es uns ermöglicht haben, bei Ihnen zu drehen!

Gesundheitsjournal BKK
März 2015
Weniger ist mehr geht tatsächlich S. 29 Artikel lesen

Radio Bayern 2 online
(20 Februar, Notizbuch)
Markus Kaiser begleitete uns einen ganzen Tag und stellt unser Projekt mit allen Höhen und Tiefen vor. Insgesamt plant Bayern 2 drei Teile und kommt uns drei Mal besuchen. Vielen Dank an Bayern 2 für das Interesse und den schönen Beitrag!
Leider gibt es keinen Podcast und wird dürfen aus rechtlichen Gründen unseren Mitschnitt nicht online stellen.


Bayern 2 online
20. Februar 2015: Bayern 2 online stellt unser Projekt vor
Vielen Dank an Bayern 2 online, dass Ihr  über unser Projekt einen Artikel geschrieben haben. Es ist toll, wenn in den Medien das Thema behandelt wird, denn dann kommen vielleicht mehr Leute zum Umdenken.
Wer Lust hat, den Artikel zu lesen, findet ihn auf
http://www.br.de/radio/bayern2/gesellschaft/notizbuch/familie-ohne-muell-verpackung-104.html.

Radio Regenbogen/ Radio Galaxy
Zero Waste - Weg mit dem Müll
am 18. Februar um 19 Uhr auf Radio Galaxy Rosenheim

Durchschnittlich 453 Kilogramm Müll produziert jeder Deutsche im Jahr. Eine unglaublich hohe Zahl. Doch das muss nicht sein, hat sich Julia gedacht und einen Selbstversuch gestartet: Sie hat versucht, gar keinen oder nur sehr wenig Restmüll zu produzieren. Wie sie das geschafft hat, wie schwierig das ist und was ihr dabei so alles bewusst geworden ist - das erzählt sie heute in der Sendung.
Radiobeitrag anhören


Radio Charivari
Fasten mal anders
am 19. Februar um 18 Uhr auf Radio Charivari Rosenheim

Süßigkeiten, Fleisch oder Kaffee - in der Fastenzeit versuchen viele Menschen, etwas wegzulassen oder auf etwas zu verzichten. Wir haben eine Familie in Bruckmühl besucht, die schon seit September 2014 fastet: Sie versuchen, möglichst keinen Restmüll mehr zu produzieren. Zu welchen Konflikten das führt und wie aufwändig das ist - das erfahren Sie in der Sendung.

Radiobeitrag anhören


Augsburger Allgemeine Zeitung (25. Dezember 2014)

Ein Familie führt ein Leben (fast) ohne Abfall - auch an Weihnachten Gerade an Weihnachten fällt in vielen Haushalten eine große Menge an Verpackungsabfall an. Eine Familie aus Oberbayern will es anders machen – und hält Müll-Diät.
Artikel lesen