Do it yourself

Hier kommen einige Rezepte und Anleitungen von Dingen, die wir selber machen. Zum einen, um Verpackung zu sparen, zum anderen weil sie billiger oder ökologischer sind. Gerade die alltäglichen Rezepte müssen schnell und einfach gehen, damit sie gut in den Alltag reinpassen. Es kommen immer wieder welche dazu, es lohnt sich also reinzuschauen. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Essig aus Apfelresten herstellen
 

Essig nehmen wir nicht nur für den Salat oder zum Kochen her, sondern auch gefiltert zum Putzen oder mit Natron als Backpulverersatz (da wir das Backpulver ja nur in beschichteten Tütchen samt Plastikverpackung bekommen), als Kompoststarter oder wer will, kann ihn auch als Weichspüler, Klarspüler oder zum Geschirrabspülen (wenn es allerdings sehr fettig ist, würde ich eher zu einer Mischung aus Seife und Soda tendieren oder gleich unverpacktes Geschirrspülmittel zum Abfüllen oder als gekauft im Großpack empfehlen). Wir stellen den Essig einfach aus Apfelabfällen wie das Kerngehäuse oder Schalen her mit etwas Wasser. Er macht sich eigentlich von selbst und ist eine prima Resteverwertung. Die vermentierten Apfelschalen sind desweiteren ein wunderbarer Bodenverbesserer oder Kompostaktivator. Wir zeigen Euch eine Schritt für Schritt Anleitung: weiterlesen

Orangenreiniger
Wenn Ihr Euren Essig selber macht und auch damit putzt, mögen manche den Geruch von Essif nicht so gerne. Man kann Essig aber ganz leicht aromatisieren z.B. mit Zitrusschalen.
Das übertüncht dann den Essiggeruch. Oder Ihr nehmt statt Essig gleich Zitronensäure her z.B. als Kalkreiniger. Das riecht dann gar nicht. weiterlesen

Klarspüler -  schnell & einfach

Ich hatte ja gerade den Klarspüler erwähnt. Klarspüler kommt normalerweise in Plastikflaschen daher. Muss man als selbstkochende Familie häufiger die Spülmaschine laufen lassen, hat man bei klakhaltigem Wasser auch mal eine ganze Flasche im Monat im Müll. Muss aber nicht sein. Man kann Essig als Ersatz dafür hernehmen. Allerdings ist das nicht unstrittig. Bei längerem Gebrauch könnte das bei Dichtungen dazu führen, dass sie porös werden, da die Veresterung rückgängig gemacht werden könnte. Aber es geht auch mit Zitronensäure: Weiterlesen

Wachstuch statt Frischhaltefolie - eine Anleitung mit Bienenwachs

Frischhaltefolie wird in manchen Haushalten zum Abdecken und Einwickeln nahezu verschwenderisch verwendet. Es macht einiges an Müll, der aber leicht zu vermeiden wäre. Gläser oder Schüsseln mit Deckel, Schüssel mit Teller, die Melone mit der angeschnittenen Seite direkt auf den Teller legen oder ein Wachstuch. Das kann man mit Bienenwachs, etwas Öl und einem nicht zu dicken Baumwolltuch leicht selber machen. So geht das: Anleitung Bienenwachstuch

Gemüsebrühe einfach selbermachen

Eine gute Suppe steht und fällt mit einer guten Gemüsebrühe. Die gekörnten Brühen sind leider meist nur in Plastik zu bekommen, gelegentlich auch in einem Einwegglas, was von der Umweltbilanz auch kein bisschen besser ist. Dabei kann man sie ganz einfach selber machen und dabei sogar Reste oder schrumpeliges Gemüse vor dem Verderben retten. Desweiteren steuert man selbst, was rein kommt und kann genau, die Dinge reingeben, die man verträgt und unnötigen Zucker und Geschmacksverstärker rauslassen - und es ist trotzdem lecker. Anleitung Gemüsebrühe

Zahnpulver bzw. Zahncreme ohne Natron selbermachen

Als Alternative zu Zahncreme in Tuben und schlimmstenfalls mit Mikroplastik drin gibt es einerseits Zahntabletten, auch bekannt als Denttabs, in unverpackt-Läden zu kaufen. Eine weitere Alternative ist das Zahnpulver, das ausgesuchte Apotheken selber zusammenmischen und vertreiben. Hier kommt ein Rezept, wie ihr es selber machen könnt und wie ihr leicht auch eine Zahncreme machen könnt. Optional ist sie auch bei Einnahme bei homöopathischen Medikamenten geeignet oder für Kinder.
Anleitung: Zahncreme

Zahnpulver aus Birkenzucker und Natron

Bevor wir auf die Denttabs und unsere oben genannte Zahncreme kamen, haben wir dieses Zahnpulver benutzt.
Es ist sehr erfrischend, allerdings ist Natron nicht jedermanns Sache und die oben genannte Zahncreme kommt einer Zahncreme aus der Tube näher, wenn man sich nicht so leicht von altgewohntem trennen kann.
Mehr dazu

Geschenketaschen aus alten Kalenderblättern

Wenn man Geschenke verpacken möchte, fällt so einiges an Müll an von Tesafilm angefangen bis hin zu beschichteten Geschenkpapier, Bänder etc.
Geschenketaschen kann man immer wieder verwenden und auch kaufen. Aber theoretisch kann man sie auf festen Papier leicht selber machen. Dazu eignen sich z.B. Kalenderblätter.
Wir haben Euch eine bebilderte Schritt für Schritt Anleitung zusammengestellt, die wirklich schön einfach ist. weiterlesen

Kleister/Bastelkleber einfach selbermachen

Es geht einfach und schnell. Die Zutaten habt Ihr immer zu hause in der Küche und ihr braucht auch nur zwei.
Der Kleber hat keine Lösungsmittel und ist somit sehr gut für Kinder geeignet, er ist supergünstig und die Reste sind kompostierbar.
Anleitung Bastelkleber

Waschmittel aus Kastanien selber machen

Ganz am Anfang (2014) unserer Zero Waste Zeit war es schwierig Waschmittel zu bekommen, das nicht auch noch in Plastik verpackt ist. Und zudem brauchten wir ein duftstofffreies, weil der Rüssel der Mama unserer (Familie) auf gewisse Duftstoffe mit allergischen Schnupfen reagiert. Abgesehen davon sind einige Duftstoffe nicht so leicht abbaubar in der Umwelt, auch ätherischer Natur nicht, und es gilt: je weniger produziert wird - generell, desto weniger Belastung für die Umwelt. So kamen wir auf das Kastanienwaschmittel und das hat wirklich sehr gut hingehauen.
Wie das geht, was man beim Waschen beachten sollte und wie man sie auf Vorrat trocknet, ohne dass es zu Schimmel kommt, erfahrt ihr hier: weiterlesen

Knuspermüsli

Als wir mit Zero Waste angefangen haben, existierte in Deutschland kein einziger Unverpackt-Laden. Und falls Ihr auch keinen in der Nähe heutzutage habt, könnte Euch dieses Rezept vielleicht aushelfen.
Müsli kann man sich natürlich selber aus verschiedenen Flocken, Nüssen und Rosinen mischen.
Aber die Kinder und der Papa unserer Familie vermissten ein Knsupermüsli.
So kam es, dass wir ein Rezept zur Resteverwertung für unsere Matschbananen suchten und auf dieses Knuspergranola kamen.
Das kann man mit Schoko variieren, glutenfrei, nussfrei oder wie der Geschmack es will herstellen. Und es geht kinderleicht.
Und viel wichtiger: Es ist soooo lecker. Man kann das auch pur knuspern. Soll man natürlich nicht, ist ja ziemlich süß....aber kann man .
Zum Rezept für Knuspermüsli

Kinderkakao

Die Kinder haben ihn gerne als Kindercapuccino getrunken. Und klar, er ist nicht überlebenswichtig und zuckerhaltig und damit nicht so toll für die Zähne, aber gerade unserer Tochter wäre es unheimlich schwer gefallen darauf zu verzichten. Das Problem ist nur, wenn man zu viel abschafft, kann es passieren, dass es einem so den Spaß verdirbt, dass man die Müllvermeidung aufgibt oder dass rebelliert wird. Das ist nicht Sinn der Sache. Manchmal ist es gut, ein Thema dann hinten an zu stellen oder wie in diesem Fall, selbst zu machen. Man muss nicht nur noch alles selber machen, aber manche Sachen lohnen sich. Bei uns war das so mit dem Kaba, der schnell und super einfach geht. Und mittlerweile kräht kein Hahn mehr danach.
Aber falls ein Hahn bei Euch danach kräht, dann findet Ihr hier, wie man ihn selbermacht: Anleitung DIY Instant - Kakaogetränk

Hustensirup selbermachen

Es gibt so viele Hustensirups in Drogerien und Apotheken. Wenn man Glück hat ist die Verpackung wenigstens nicht aus Plastik und hat die Möglichkeit komplett recycelt zu werden wie z.B. bei Glas oder bei Papier. Wobei bei Papier irgendwann die Fasern auch zu kurz sind, so dass man beim Papierrecycling wieder Frischfasern braucht und der Rohstoffkreislauf allein dadurch nicht zu 100% erhalten bleibt. Und Glas hat einfach auch eine schlechte Energiebilanz. Folglich haben wir ihn einfach selber gemacht und das Ergebnis war gut.
Anleitung DIY Erkältungssirup

DIY Solarbox

Mit einer Solarbox kann man einkochen und trocknen. Und das mit purer Sonnenenergie. Die selbergemachte Solarbox kostet einen Bruchteil von den Kaufexemplaren, also ca. 35 Euro. Praktisch ist sie, weil wir durch Einkochen und Haltbarmachen Lebensmittelreste besser verwerten können und auch Vorräte haben, wodurch wir weniger einkaufen fahren müssen. Außerdem kommen wir so um Dosen oder Einweggläser leichter drumherum. Aber auch durch das Trocknen kommen wir um Verpackung herum z.B. Dörrobst, Paprikapulver oder Apfeltee. weiterlesen

Einkaufstasche mit nur einer Naht

Das Ganze geht mit einem alten T-Shirt oder einem Unterhemd, wie hier auf dem Bild und somit schnell und einfach.
Wenn man auch auf die kleinen Plastik- oder Papiertüten für den Obst und Gemüseeinkauf verzichten will, kann es mal sein, dass man als Familie 8 Taschen braucht. Aber muss die nicht laufen, sondern kann sie einfach aus alten Stoffen selber machen, also weiterverwenden (Reusing, eine Säule von Zero Waste).
weiterlesen

Waschreste weiterverwerten: Kerzen & Wachsorakel

Bleigießen ist ja dann verboten, eine Alternative bietet das Wachsorakel. Das kann man ganz einfach aus Wachsresten selber machen. Man braucht dann nur noch einen Löffel, etwas Fantasie und eine Kerze. Und die Kerzen könnt Ihr Euch auch aus Wachsresten und einem Baumwollfaden selber machen und somit Reste verwerten. weiterlesen

Kleiderbügel

Wir haben einen Kleiderbügel aus alten Ästen und einem Haken, den wir lose im Baumarkt bekommen haben, selbst gemacht. Holz gilt schon seit mehreren Jahren als versorgungskritisch. Wir verbrauchen weltweit mehr als nachwächst. Und da wir immer wieder Anfragen bekommen: nein, wir verkaufen sie nicht. Wir haben sie nur für den Eigenbedarf selber gemacht und haben auch in Zukunft nicht vor, damit ein Geschäft aufzumachen . weiterlesen

Knete selbermachen

Kinderleicht aus verbesserten Salzteig, der sehr lange haltbar ist. Wir bewahren die Knete einfach in Schraubgläsern auf. weiterlesen

Butter selber machen

Als wir 2014 mit Zero Waste anfingen, gab es Butter nur verpackt zu kaufen und auch nicht unbedingt so verpackt, dass auch sicher der Rohstoffkreislauf erhalten bleibt.
Wir Butter aus Sahne im Pfandglas selber gemacht und in folgendem Post erfahrt Ihr auch wie. Aber die Butter warf auch weitere Fragen auf. Ethisch, in Bezug auf CO2 und es kam die Frage nach Alternativen. Mittlerweile bekommen wir sie in fast jedem Bioladen in Pergaminpapier verpackt, was Pergamentersatzpapier ist. Das ist also recycel- und kompostierbar im Gegensatz zu Pergamentpapier. weiterlesen

Eisteekonzentrat

Der ein oder andere hat ja bestimmte Vorlieben, auf die er nicht verzichten kann.Wenn das Eistee sein sollte, haben wir hier ein Rezept für Euch, das Ihr aus kalt gewordenem Tee machen könnt. Eistee ist ja bisher nur als Instantpulver oder Sirup in der Wegwerfplastikflasche - oder dose zu haben und leider nicht in der Mehrwegflasche. Mit Plastik ist leider nicht zu 100% ein Recycling gesichert und damit ein geschlossener Rohstoffkreislauf. Und von der Möglichkeit der Abspaltung von Mikroplastik, das wir dann in unserem Getränk wiederfinden und damit in unserem Körper, wollen wir mal gar nicht reden. Zum Rezept

Backen ohne Müll

Beim Backen fallen ja immer einige Verpackungen und Tütchen an. Hier findet Ihr Müllvermeidungstipps, aber auch einige DIY-Anleitungen, weshalb ich sie hier auch noch einmal aufliste:
weiterlesen

Resteverwertung

Wir kochen fast immer selber, um auf Verpackung zu verzichten zu können. Wenn man zu hause isst, fallen aber immer wieder Reste an. Unter der Resteverwertung kommen einige Rezepte und Ideen, wie man sie auf ein Minimum reduzieren kann.
weiterlesen