zerowastefamilie.de

Brotzeitdose unterteilen - Hack

- ein einfacher Trick, wenn man keine Brotdose mit Unterteilungen hat - 

2.9.2021 Es beginnt ja jetzt bald wieder die Kindergarten- und Schulzeit in Bayern und da fragen Einige nach der passenden Brotzeitbox. Viele Edelstahlbehälter sind innen nicht unterteilt. Das finden aber besonders Eltern nicht so toll, wenn die Zöglinge ihr eingeweichtes und matschiges Essen wieder nach Hause bringen.

Kindergartenkind:"Iiih, Brot mit Apfelgeschmack! Das ess ich nicht!"
Schulkind: "Iiih, da ist ja Bananenschleim an meinem Apfel!".
Teenager: "Widerlich!" 

Natürlich könnte man das theoretisch noch essen. Im Magen kommt ja ohnehin alles zusammen! Aber nicht alle mögen das. Und deshalb setzen viele Eltern auf Abtrennungen, damit sie den Essensmatsch am nachmittag nicht entsorgen müssen. 
Aber auch einige Erwachsene finden Tomatensalat mit Bananen nicht so toll, muss man zur Verteidigung dazu sagen. Natürlich muss man das in der Brotbox nicht unbedingt so kombinieren oder man nimmt es getrennt in einer weiteren Jausenbox mit. Nicht zu vergessen sind aber auch die Platz- und Gewichtsprobleme im Ranzen oder der Arbeitstasche und das vermehrte Abspülen. Bislang habe ich das auch nicht gebraucht. Es gab entweder Früchte und einen Löffel mit oder nur Trockenes wie Brot und Cracker. Es ist immer richtig und wichtig sich die Frage zu stellen: Brauche ich das wirklich:  Aber je länger man unterwegs ist, je länger die Betreuung dauert, desto lieber ist einem ab und zu auch die Abwechslung. Das kann enorm zur Lebensqualität beitragen. Ich denke, das ist verständlich.

Es gibt mittlerweile ein paar Edelstahlboxen mit Unterteilungen zu kaufen. Aber das bietet nicht jeder Hersteller an. Bei älteren Brotzeitdosen aus Edelstahl, wie bei meinen, gab es damals sogar noch keine Abtrennungen zu kaufen. Trotzdem ist das kein Grund sie zu ersetzen. Es gibt nämlich einen Trick:


Eine Brotdose lässt sich ganz einfach mit einem Bienenwachstuch unterteilen.
Das kann man einfach mit der eigenen Körperwärme in die gewünschte Form schmiegen. Wachstücher kann man wiederverwenden und abwaschen und sind vielfältig einsetzbar z.B. als Alternative zu Frischhaltefolie, als Abdeckung oder zum Mitnehmen von Wraps etc.
Zu kaufen gibt es sie in Unverpackt-Läden oder im Internet. Ihr könnt sie aber auch selbst herstellen. (Link unten)

Was sieht bei Euch Brotzeit und Pausenbrot aus? Wie gebt Ihr es mit und was geht Ihr mit? Schreibt mir gerne in die Kommentare!

zurück zum Blog
oder trefft uns hier auf Facebook oder neu auch auf Instagram! Gerne dürft Ihr auch unseren Blog teilen, wenn Ihr gerne andere inspirieren wollt!


vielleicht auch interessant:
Bienenwachstuch statt Frischhaltefolie

Bienenwachstücher sind auch bekannt unter Bee`s Wrap. Durch die Körperwärme erhitzt sich das Wachs und ist dadurch formbar. Es schmiegt sich so, wie Frischhaltefolie, an den gewünschten Gegenstand. Der Unterschied ist aber: Frischhaltefolie kommt nach Gebrauch in den Restmüll bzw. Plastikmüll, das Bienenwachstuch wischt man ab und verwendet es immer wieder.
Es kann leicht und kostengünstig hergestellt werden.
Wie das geht und welche Einsatzmöglichkeiten es hat: weiterlesen





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre Nachricht: