Orangen selbst trocknen - Deko im Herbst, Winter und Advent

19.Oktober: Orangen selbst trocknen für Deko im Herbst, Winter und Advent
 - aktuell in der Werbung diverser Discounter, natürlich verpackt


Wir sind die Tage über Werbung diverser Discounter gestolpert für getrocknete Gewürze etc. Allerdings nicht zum Essen, sondern zum jahreszeitlichen Dekorieren. Die Zimtstangen und Orangenscheiben waren alle selbstverständlich abgepackt. Meist bekommt man auch so viele davon, dass man sie gar nicht alle brauchen kann.
Dabei kann man sie ohne großen Aufwand selbst trocknen und das in der Menge, in der man sie braucht. Das muss gar nicht unter Energieverschwendung im Backofen sein.
Es reicht, wenn man einen feuerfesten Teller (Keramik oder Glas) auf die Heizung stellt und darauf die Orangenscheiben drapiert. Achtet dabei darauf, dass Ihr sie nicht aufeinander legt, sonst dauert es zu lange.
Legt so viele darauf, wie ihr braucht und den Rest esst ihr auf oder fügt ihn zu einem leckeren Salat dazu.
Nicht nur die herkömmlichen Orangen schauen klasse aus, wenn man sie aufschneidet. (Die Zeichnung sieht am besten aus, wenn man den Strunkt seitlich nimmt und parallel das Messer dazu ansetzt.) Auch Blutorangen, grüne und orange Grapefruits oder Zitronen sehen klasse aus. Wir haben auch einmal Orangen einen vormittag in Rotwein ziehen lassen und dann getrocknet. Das gibt ein schönes Weinrot, die Schale war ein rotbraun. 
Habe ich übrigens den guten Geruch im Haus erwähnt, der während des Trocknens ensteht?
Das Trocknen klappt übrigens auch in vielen Kachelöfen. Einige haben ja Gittertürchen, das man öffnen und in das man ein Rostgitter legen kann bzw. ist es in manchen Öfen schon vorinstalliert, damit man zum Luftbefeuchten einen Topf Wasser reinstellen kann. Da trocknen wir unsere Orangenscheiben.
Die Zitrusscheiben kann man auf dem Adventskranz, auf Gestecken (z.B. Allerheiligen, Weihnachten) verwenden, als Dekoration für Windlichter oder als Mobile. Wir sind uns sicher, dass Euch einiges einfällt.


Wir haben letztes Jahr ein Zitrushängerle fürs Fenster gemacht. Dazu haben wir Scheiben verschiedener Zitrusfrüchte genommen. Das sah sehr gut aus, weil die alle eine unterschiedliche Form und Farbe hatten. Mit Nadel und Faden haben wir die Zitrusscheiben untereinander befestigt und aufgehängt. Auch das zweite Jahr sieht das Mobile noch toll aus.
Man sieht, man kann leicht und ohne großen Aufwand viele verpackte Sachen selbst im Zero Waste Style herstellen. Wenn wir mal einen Obstsalat mit Orangen machen, schneiden wir einfach ein paar Scheiben der Orange ab und legen sie auf den Teller auf der Heizung oder im Kachelofen. Weder Energie, Zeit, noch Verpackung wurde hierbei bei Trocknen verschwendet.
Denkt bitte daran, dass Ihr selbst entscheiden müsst, was bei Euch feuersicher ist, da ich Eure Wohnbegebenheiten nicht kenne. Möglicherweise ist es bei Euch auch ratsam dabei zu bleiben.

zurück zum Blog





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre Nachricht: